Energie,  Motivation

Die Bedürfnispyramide nach Maslow

Motivation und psychische Balance stehen teils auch damit in Verbindung, dass der Körper alles hat, was er benötigt. Gibt es eine sichere Umgebung mit ausreichend sauberem Wasser und gesunden Nahrungsmitteln und darüber hinaus alle wichtigen Strukturen für persönliche Bedürfnisse und die eigene Selbstverwirklichung? Glückliche Menschen verfügen über all diese Dinge. Sie sind aktiv und sie besitzen ein soziales Umfeld, das ihnen zahlreiche Individualbedürfnisse ermöglicht oder ihre Selbstverwirklichung fördert. Letztendlich geht es aber nicht darum, die Gesamtheit der Pyramide abzudecken. Zufriedenheit, ein glückliches Gefühl und seelische Stabilität entstehen vor allem dann, wenn die Basis abgedeckt ist. Nun ist uns das eigentlich absolut klar und trotzdem vergessen wir im Alltag, was wir benötigen, um uns stabil zu fühlen.

Körperliche Bedürfnisse

Jeder Mensch hat das Bedürfnis nicht an Hunger und Durst zu leiden. Dies bedeutet nicht, dass Völlerei möglich sein muss oder dass eine bestimmte Art von Lebensmittel vorhanden sein muss. Es ist wichtig, dass der Mensch an einem Tag die benötigte Menge Wasser zu sich nimmt. Für einen gesunden Erwachsenen sind das 1,5 Liter bis 2 Liter oder vielleicht bei Bedarf mehr. Es wird zu schnell vergessen Wasser zu trinken, weil dieser Vorgang im Arbeitsalltag einfach nicht möglich ist. Lebensmittel sind insofern nötig, damit der Körper wichtige Stoffe wie

  • Omega 3-Fettsäuren und
  • andere essentielle Fettsäuren,
  • Vitamine wie B12,
  • Spurenelemente wie Eisen oder
  • allgemein Mineralien, wie Magnesium oder Calcium und Kalium,

erhält. Viele solcher Stoffe finden sich zum Glück bereits in einem Glas Wasser. In jeder Stadt gibt es Informationen von lokalen Wasserwerken, welche Stoffe in einem Glas Wasser zu finden sind. Die Bedürfnisse des Körpers sind also nicht an jedem Tag wirklich schwer zu decken. Ein weiteres Bedürfnis des Körpers sind neben Sport und Aktivität auch Schlaf und Erholung. Ein gesundes Mittelmaß sollte unbedingt eingehalten werden.

Sicherheit im Leben

Jeder Mensch will sich in seinem Umfeld sicher fühlen. Es gibt viele Arten von Bedrohungen, die für Unwohlsein sorgen. Streit, viel Ärger, Verletzungen des Körpers oder Verletzungen der Seele verhindern ein Gefühl von Sicherheit. Es mag sein, dass sich in solch einem Umfeld Angst, Mißtrauen und Abneigung entwickeln. Echte Zufriedenheit kann eigentlich keinen Bestand mehr finden, wenn Menschen ein sicheres Umfeld verlassen müssen oder dieses auf irgendeine Weise angegriffen wird.

Sicherheit bedeutet ebenso, dass ein Mensch keine Angst vor Armut oder Obdachlosigkeit haben muss. Ausreichend Arbeit und ein gesichertes Einkommen sind wichtige Faktoren. In manchen Berufsfelder widersprechen sich jedoch Faktoren, wie Sicherheit und Einkommen. Ob nun bei der Polizei oder der Feuerwehr, vielleicht auch in der Medizin, es gibt viele Berufe mit hohen beruflichen Risiken.

Um psychisch stabil zu werden oder zu bleiben muss sich ein Mensch also dessen bewusst sein, dass ein Einkommen vielleicht nicht als isolierter Faktor für eine Jobentscheidung gesehen werden darf, um wirklich ein Gefühl von Sicherheit entstehen zu lassen. Vielleicht wird lieber ein langweiliger Beruf mit einer halbwegs vernünftigen Bezahlung gewählt. Auch Stressjobs im Büro können zu einer Bedrohung werden. Die Gesundheit kann unter der Arbeit leiden, sodass Work-Life-Balance zu einem relevanten Thema wird. So mancher Mensch wünscht sich aber viel soziale Beachtung und Anerkennung, die insbesondere durch den Beruf gesteigert werden kann.

Soziale Bedürfnisse

Psychische Stabilität erlangt ein Mensch am besten dadurch, dass ein Freundes- und Bekanntenkreis vorhanden ist. Manche Menschen möchten möglichst viele Freunde und Bekannte haben, andere legen Wert auf einen kleinen Kreis. Wichtig ist dabei lediglich, dass sich ein Mensch nicht vollständig zurückzieht, sondern Kontakt mit anderen Menschen aufnimmt. Dieser Kontakt soll die sozialen Bedürfnisse des Menschen befriedigen. Ein Mensch wird auf eine bestimmte Weise von anderen Menschen behandelt und erfährt

  • Freundlichkeit,
  • Wärme und
  • Aufmerksamkeit.

Probleme oder Gedanken werden mit anderen Menschen ausgetauscht. Außerdem beschäftigt sich ein Mensch mit den Problemen anderer Menschen. All diese Aspekte sind wichtig für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und des Selbstwertes. Jeder Mensch sollte sich Interessengruppen suchen, in denen er oder sie aktiv ist. Die persönliche Zufriedenheit kann damit steigen.

Individualbedürfnisse

Täglich sind Menschen für andere Menschen da. Nicht wenige Menschen geben sich selbst für andere Menschen auf und sie gehen dabei zugleich auf in ihrem Job. Die Arbeit für andere Menschen kann zu einer hohen Selbstbefriedigung werden. Und doch gehört zur eigenen Zufriedenheit auch mit dazu, dass die eigenen Bedürfnisse erfüllt werden. Es kann ein Individualbedürfnis sein, dass andere Menschen glücklich gestellt werden. Natürlich kann es für das eigene selbst besonders gut sein, dass auch für andere Menschen gesorgt wird. Jeder Mensch sollte es einmal versuchen und sich um andere Menschen kümmern. Und doch könnte zugleich speziell darauf geachtet werden, dass eigene Wünsche bei der Jobsuche oder der Suche nach Freunden und einem Partner gut berücksichtigt werden können.

Selbstverwirklichung

Unter den Punkt Selbstverwirklichung fallen letztendlich ebenfalls die Berufsinteressen, doch aber auch Interessen rund um das Hobby oder den Sport. Diese Interessen haben damit zu tun, dass ein Mensch in seiner freien Zeit die Dinge lernt oder sich mit Dingen beschäftigt, die eigenen Wünschen entsprechen. Der Job unterwirft einen Menschen einem Zwang. Bestimmt geht ein Mensch auch in seinem Job auf und hat Freude daran. Und doch ist es wichtig, auch vollkommen zwanglos gewissen Interessen und Wünschen nachzugehen.

  • Wellness,
  • Sport,
  • Events,
  • Kunst und Kultur,
  • Reisen oder
  • pure Erholung in der Freizeit

sind überaus wichtig. Sollte ein Mensch keine Freizeit mehr nutzen können, sondern nur noch arbeiten müssen, wird der Bereich der Selbstverwirklichung drastisch eingeschränkt. Für die benötigte Work-Life-Balance sollten daher einige wichtige Aspekte beachtet werden. Teils hilft schon eine gute Organisation, damit mehr Freizeit vorhanden ist. Es gibt einige Tipps, damit ein Alltag einfacher gestaltet werden kann und ausreichend freie Zeit übrig bleibt.

Quellen:

Philip G. Zimbardo, Richard J. Gerrig u.a.: Psychologie. Pearson Education Deutschland (Hallbergmoos) 2008. 18., aktualisierte Auflage.

Abraham Maslow: A Theory of Human Motivation. In Psychological Review, 1943, Vol. 50 #4