Ausgeglichenheit,  Glück,  Glücksarbeit,  Motivation,  Zufriedenheit

Glücksarbeit oder Glück ist Arbeit

Glück empfinden Sie nicht jeden Tag. Das liegt keinesfalls daran, dass Sie an einer Depression leiden, sondern vielleicht einfach an den Umweltbedingungen. Ihre Stimmung wird womöglich von Ärger im Job beeinflusst oder von Informationen, die Ihnen nicht gefallen. Sie möchten sich eigentlich aber glücklich fühlen und möchten aus diesem Grund nach Glück streben.

Was macht die Glücksarbeit?

Nicht jeder Mensch ist eine Frohnatur und das ist auch überhaupt nicht schlimm. In Deutschland heißt es ohnehin, dass ein zu großer Teil der Bürger eher zur trüben Stimmung neigt. Es ist wichtig, diesem Trend entgegenzuwirken. Glück kommt manchmal aber nicht von alleine, gerade wenn kritische Gedanken im Kopf umgehen.

Die Glücksarbeit bringt uns nach und nach bei, wie es leichter gelingen kann, auf positive Gedanken zu kommen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Gedanken in eine positive Richtung zu lenken. Wenn Sie es kontinuierlich üben, dann fühlen Sie sich Stück für Stück besser.

Nicht jeder Mensch ist eine Frohnatur

Glücksarbeit mag in kleinen depressiven Episoden ebenfalls helfen. Natürlich steht dann der Körper an erster Stelle. Vielleicht fehlt auch gerade dem Körper in dieser Situation etwas? Achten Sie hierauf ebenfalls und beschäftigen Sie sich aber trotzdem mit der Arbeit an glücklichen Gedanken. Die Zeiten können ja nicht immer schlecht sein oder womöglich gibt es tatsächlich überhaupt keine handfesten Probleme.

Sollten Sie sich dafür entscheiden, dass Sie lieber ein glückliches Gefühl aktiv leben, dann ist die Glücksarbeit eine Möglichkeit, um Änderungen im Leben einzuführen. Immerhin ist ein Gefühl von Glück eine gute Grundlage, um mehr Motivation zu gewinnen und Projekte in Angriff zu nehmen.

Warum sollte ich Glücksarbeit üben?

Lernen Sie in bestimmten Alltagssituationen ein Glücksgefühl erleben zu können oder zumindest gegen ein Gefühl von Unzufriedenheit anzugehen. Ihr Ziel ist es, in weniger schönen Situationen gefestigter zu sein und mit mehr Gelassenheit reagieren zu können. Manchmal gelingt es sofort, sich besser zu fühlen, manchmal verschwindet zumindest ein Gefühl des Tristes. Ihr Körper wird es Ihnen danken. Hierdurch verbessern Sie Ihre Work-Life-Balance und verringern den Stress.

Sobald Sie am Glücklichsein arbeiten, schüttet das Gehirn automatisch andere Botenstoffe aus. Ich zeige Ihnen beispielsweise, wie Sie Ihre Hirnanhangsdrüse stimulieren. Besuchen Sie für das Erlernen der Übungen und Techniken sehr gerne auch meine Webinare. Mithilfe von einfachen Übungen verbessern Sie Ihr denken und zugleich die Kommunikation mit anderen Menschen.